Holzsk neu

„Auf der Suche nach einem Therapieplatz bekommen Sie bei mir einen Termin zu einem Erstgespräch.“

Erstgespräch

Die Krankenkassen ermöglichen Erstgespräche, so genannte „Sprechstunden“ und „Probatorische Sitzungen“ vor Beginn einer Psychotherapie. Zum Erstgespräch benötigen Sie nur ihre Krankenkassenkarte. Gerne könne Sie auch eventuelle Arzt-, Therapeuten- oder Klinikberichte mit bringen. Beim ersten Kontakt gewinnen Sie einen ersten Eindruck von mir, der Praxis und dem dargestellten Angebot. Ich werde mir einen Überblick über ihre Probleme verschaffen, eine erste diagnostische Einschätzung vornehmen und Sie über ihre weiteren Möglichkeiten informieren. Gegenseitig wird auf dieser Basis über eine weitere Zusammenarbeit entschieden und gegebenenfalls die Beantragung der Kostenübernahme bei der Krankenkasse eingeleitet.

Therapieplatz

Sie bekommen in der Regel einen festen Therapieplatz zu ihrer Wunschzeit innerhalb meiner Arbeitszeit, der zunächst 1x wöchentlich, später seltener stattfindet.

Therapieinhalte

Die Therapie baut sich langsam über mehrere Stufen auf. Nachdem ich Sie und ihre Lebensgeschichte kennengelernt, wir die Entstehung der Beschwerden besprochen und ein gemeinsames Vorgehen beschlossen haben, wird die Therapie sehr individuell auf ihre speziellen Wünsche und Ziele abgestimmt verlaufen. Ich bin schwerpunktmäßig Verhaltenstherapeutin und methodenübergreifend fortgebildet.

Therapieende

Wenn eine erste Erleichterung der Symptomatik erreicht wird kann die Sitzungsfrequenz herabgesetzt werden. Termine können dann 14-tägig, dreiwöchig oder monatlich stattfinden. In der Endphase der Therapie können Sie anrufen wenn Sie letzte Termine wahrnehmen möchten. Wenn Ihre individuellen Therapieziele erreicht sind, ist die Therapie zu Ende.