Wasser

Was ist ein psychologischer Psychotherapeut?

Psychologische Psychotherapeuten haben Psychologie studiert, sich anschließend an staatlich anerkannten Ausbildungsinstituten (TP oder VT) zum Psychotherapeuten weitergebildet und prüfen lassen, damit eine Approbation (Zulassung zur Ausübung eines Heilberufes) erworben und können dann eine Kassenzulassung (Zulassung zur Abrechnung mit den Krankenkassen) beantragen.

Was ist ein ärztlicher Psychotherapeut?

Ärztliche Psychotherapeuten haben Medizin studiert und sich anschließend im Bereich Psychotherapie fortgebildet.

Was ist ein niedergelassener Psychotherapeut?

Ein niedergelassener Psychotherapeut (mit psychologischem oder ärztlichem Studium) hat eine Approbation (Zulassung zur Ausübung eines Heilberufes) und eine Kassenzulassung (Zulassung zur Abrechnung mit den Krankenkassen). Die Anzahl der Kassenzulassungen wird durch die örtliche Bedarfsplanung festgelegt.

Was ist ein Psychiater?

Ein Psychiater diagnostiziert und behandelt als Facharzt für seelische Erkrankungen die eventuell bestehende körperliche Seite schwerer seelischer Störungen zumeist mit Medikamenten. Auch ein Psychiater kann eine Zusatzausbildung gemacht haben und dann als ärztlicher Psychotherapeut Psychotherapie anbieten.

Was ist ein Neurologe?

Ein Neurologe ist ein Facharzt und diagnostiziert und behandelt Krankheiten des Nervensystems, Funktionsausfälle oder Fehlsteuerungen des Gehirns, des Rückenmarks, der Sinnesorgane, Nerven oder der Muskulatur zumeist mit Medikamenten, kann aber auch zu Psychotherapie, Krankengymnastik, Ergotherapie oder Logopädie  aten oder dies verordnen.